Schriftgröße A A A
Studienkreis Deutscher Widerstand 1933-1945 (Hg.)

Nichts war vergeblich. Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus

Frankfurt 2016
Artikelnr: b014
weniger dazu
Menge
7,00 €
Altmeyer, Thomas; Cornelißen, Christoph; Form, Wolfgang; Hölscher, Monika; Krause-Vilmar, Dietfrid

NS-Geschichte vermitteln. Gestern - heute - morgen: Aspekte der hessischen Erinnerungskultur

Hessische GeschichteN 1933-1945 aktuell Nr. 7/2014 Wiesbaden: Hessische Landeszentrale für politische Bildung, 2014, 36 S.
Artikelnr: b013

weniger dazu
Menge
0,00 €
Studienkreis Deutscher Widerstand 1933-1945 (Hg.)

Es lebe die Freiheit! Jugendliche gegen den Nationalsozialismus

Frankfurt 2011
Artikelnr: b012
weniger dazu
Menge
8,00 €
Studienkreis Deutscher Widerstand 1933-1945 (Hg.)

Frankfurt am Main - FrauenKZ Ravensbrück. Lebensspuren verfolgter Frauen

Bad Homburg 2009 [Schriftenreihe des Studienkreises Deutscher Widerstand 1933-1945, Bd. 2]
Artikelnr: b011
mehr dazu

Das Frauenprojekt „Frankfurt am Main – FrauenKZ Ravensbrück"ist eine noch keineswegs abgeschlossene Spurensuche in doppelter Hinsicht: Zum einen soll es Frauen, die aus Frankfurt am Main nach Ravensbrück in das zentrale Frauenkonzentrationslager der Kriegsjahre deportiert wurden, ihre Namen, Gesichter und Biografien wiedergeben; zum anderen sucht es in Frankfurt Orte auf, an denen diese Frauen vor ihrer Deportation wohnten und arbeiteten und Orte, an denen ihrer heute gedacht wird. (Klappentext)

weniger dazu
Menge
14,80 €
Studienkreis Deutscher Widerstand 1933-1945 (Hg.)

Kinder im KZ Theresienstadt- Zeichnungen, Gedichte, Texte

Frankfurt 2010 (3. Auflage)
Artikelnr: b010
mehr dazu

Inhaltsverzeichnis

  • Vorwort von Bundestagspräsident Wolfgang Thierse - Seite 4
  • Einleitung - Seite 5
  • Kinder im KZ Theresienstadt - Zeichnungen, Gedichte, Texte - Seite 8
  • Zeittafel - Seite 34
  • Weiter leben - Lebensläufe nach Theresienstadt und Auschwitz - Seite 36
  • "Wir mussten als Kinder schon erwachsen sein".Erinnerungen von Edith Erbrich geb. Bär an ihre Kindheit in Frankfurt/Main und im KZ Theresienstadt. Aufgezeichnet von Ursula Krause-Schmitt - Seite 41
  • "Erst wollten wir nicht erzählen, aber man muss ja ..."Interview mit dem Ehepaar Rohan. Aufgezeichnet von Barbara Leissing - Seite 49
  • Barbara Leissing: Empfehlungen zur pädagogischen Arbeit mit der Ausstellung - Seite 57
  • Die Gedenkstätte Theresienstadt/Terezín - Seite 61
  • Das jüdische Museum in Prag - Seite 63
  • Literatur und Medien für den Unterricht - Seite 65
weniger dazu
Menge
5,00 €
Hautval, Adélaide

Medizin gegen die Menschlichkeit

Die Weigerung einer nach Auschwitz deportierten Ärztin, an medizinischen Experimenten teilzunehmen. Berlin 2008 (Hrsg. von Florence Hervé und Hermann Unterhinninghofen)
Artikelnr: b009
mehr dazu

Adélaïde Hautval war keine Widerstandskämpferin im üblichen Sinne, doch widerstand sie mutig den Nazis – auch wenn sie weder Sabotage gegen die Besatzer übte noch sich am bewaffneten Kampf beteiligte. Doch die elsässische Ärztin passte sich dem Antisemitismus und Rassismus des Vichy-Regimes nicht an, sondern zeigte Zivilcourage, wo die meisten schwiegen. Vor 65 Jahren wurde Adélaïde Hautval nach Auschwitz deportiert; nach der Befreiung verfasste sie ihre Erinnerungen. Sie informiert über den Alltag in der Deportation, in den Konzentrationslagern, berichtet über medizinische Menschenversuche, über moralische Entscheidungen und Eigenverantwortung in extremen Situationen. Sie zeigt: Auch unter menschenunwürdigen Bedingungen war und ist es möglich, »Nein« zu sagen, sich nicht zu fügen und den aufrechten Gang zu bewahren.

weniger dazu
Menge
9,90 €
Studienkreis Deutscher Widerstand 1933-1945 (Hg.):

Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Perspektiven der Vermittlung

Frankfurt 2007 [Schriftenreihe des Studienkreises Deutscher Widerstand 1933-1945, Bd. 1]
Artikelnr: b008
mehr dazu

Bislang galt der Einsatz von Überlebenden des NS-Terrors im Bildungsbereich als eine ideale Möglichkeit, Jugendlichen die Geschichte des Nationalsozialismus näher zu bringen. In nicht allzu ferner Zeit, werden die Überlebenden ihre Erlebnisse und Erfahrungen nicht mehr selbst bezeugen können und das „Feuer der Erinnerungskultur“ (Salomon Korn) droht zu erlöschen. Gleichzeitig gewinnen kulturelle Zeugnisse, wie z. B. Spiel- und Dokumentarfilme, in der historischpolitischen Bildung an Bedeutung. Der Studienkreis Deutscher Widerstand 1933–1945 nahm den 40. Jahrestag seiner Gründung zum Anlass, im Rahmen einer Tagung einen Blick auf die Erforschung und Vermittlung der Geschichte des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus zu werfen und nach Perspektiven für die historisch-politische Bildung zu fragen: Wie steht es um die Darstellung des Widerstandes in Schulbüchern? Wie kann durch den Einsatz von Filmen der Widerstand in der pädagogischen Arbeit behandelt werden? Welche Vermittlungsmöglichkeiten eröffnet beispielsweise die Erforschung des Rettungswiderstandes oder anderer oft vernachlässigter Widerstandsbereiche? (Klappentext)

 

Inhaltsverzeichnis

  • In memoriam Peter Gingold
  • Einleitung: Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Perspektiven der Vermittlung
  • Thomas Altmeyer: Widerstand gegen das NS-Regime. Stand und Perspektiven der Forschung
  • Falk Pingel: „Nicht alle Deutschen machten mit“. Der Widerstand in deutschen Schulgeschichtsbüchern
  • Catrin Ingerfeld, Kurt Schilde: „Se wollten kein HJ-Montur, se wollten keine Drill. Se fohren rus en de Natur un spillten Buffalo Bill“. Jugendopposition am Beispiel des Spielfilms „Edelweißpiraten“
  • Beate Kosmala: Hilfe für Juden in Deutschland 1938–1945. Der Rettungswiderstand in Forschung und Erinnerung
  • Martin Stöhr: Christliches Gewissen im Widerstand. Das Beispiel von Martin Niemöller und Dietrich Bonhoeffer
  • Ursula Krause-Schmitt: Widerstand von Jüdinnen und Juden in Deutschland
  • Barbara Schieb: Zwischen „gesundem Menschenverstand“ und Opferbereitschaft. Zum Verständnis von Juden und Nichtjuden im Widerstand 1943–1944 am Beispiel der Gemeinschaft für Frieden und Aufbau
  • Hans Coppi: Zeitzeugen der zweiten Generation? Die Weitergabe der Erinnerungen
  • Dietfrid Krause-Vilmar: Menschenrechtserziehung im Rahmen der historisch-politischen Bildung
  • Frank Heidenreich: Widerstand aus der Arbeiterbewegung. Überlegungen für eine kritische politische Bildungsarbeit
  • Brigitte Kather: Perspektiven und Identität durch Erinnerung an den Widerstand in Europa
  • Jörg Wollenberg: „Lager für Juden“? Spurensuche in einer Kleinstadt. Aus der Sicht eines Zeitzeugen der Kriegsgeneration
  • Eberhard Görner: Spurensicherung von Geschichte in Dokumentarfilmen
  • Hannes Heer: Das Dritte Reich des Guido Knopp. Vom medialen Umgang mit der Nazivergangenheit
  • Grußworte
  • Autorinnen und Autoren


weniger dazu
Menge
19,80 €

Heimatgeschichtlicher Wegweiser zu Stätten des Widerstandes und der Verfolgung 1933-1945. Thüringen

Artikelnr: b007
mehr dazu
     
 
weniger dazu
Menge
21,00 €

Heimatgeschichtlicher Wegweiser zu Stätten des Widerstandes und der Verfolgung. Hessen II, Regierungsbezirke Gießen und Kassel

Artikelnr: b006
weniger dazu
Menge
19,00 €
Jutta von Freyberg, Ursula Krause-Schmitt

Frauen im Konzentrationslager. Moringen - Lichtenburg - Ravensbrück (Lesebuch zur Ausstellung)

Frankfurt 1997
Artikelnr: b005
weniger dazu
Menge
14,80 €
Jutta von Freyberg, Barbara Bromberger, Hans Mausbach

"Wir hatten andere Träume." Kinder und Jugendliche unter der NS-Diktatur

Frankfurt 1995
Artikelnr: b004
weniger dazu
Menge
24,50 €

Heimatgeschichtlicher Wegweiser zu Stätten des Widerstandes und der Verfolgung 1933-1945. Baden-Württemberg II. Regierungsbezirke Freiburg und Tübingen

Artikelnr: b003
weniger dazu
Menge
21,50 €

Heimatgeschichtlicher Wegweiser zu Stätten des Widerstandes und der Verfolgung 1933-1945. Bremen

Artikelnr: b002
weniger dazu
Menge
14,00 €
Hanna Elling (Hg.)

Mitten in tiefer Nacht. Gedichte aus Konzentrationslagern und Zuchthäuser des deutschen Faschismus

Frankfurt 1990
Artikelnr: b001
weniger dazu
Menge
13,00 €
Bruno Klaus Lamasiak

Naturfreund sein heisst Mensch sein. Naturfreunde im Widerstand 1933 bis 1945

Berlin 2013
Artikelnr: a030
weniger dazu
Menge
16,80 €
Christoph U. Schminck-Gustavus

Feuerrauch. Die Vernichtung des griechischen Dorfes Lyngiádes am 3. Oktober 1943

Bonn 2013
Artikelnr: a029
weniger dazu
Menge
24,90 €
Florence Hervé (Hg.) / Martin Graf (Bilder)

Natzweiler-Struthof - Ein deutsches KZ in Frankreich / Un camp nazi en France

Köln 2015
Artikelnr: a028
weniger dazu
Menge
19,90 €
Edith Erbrich

Ich hab' das Lachen nicht verlernt. Ihre Lebensgeschichte - aufgezeichnet von Peter Holle

Neu-Isenburg 2014
Artikelnr: a027
weniger dazu
Menge
15,00 €
Matthias Meyers, Tidi von Tiedemann

Zeit für Zeugen. Eine Homage an Peter und Ettie Gingold (DVD)

Eine Produktion der Ettie und Peter Gingold Erinnerungsinitiative
Artikelnr: a026
mehr dazu

Der Film erinnert an das Lebenswerk von Ettie und Peter Gingold, die beide als junge Erwachsene während der Okkupation des faschistischen Deutschland in der französischen Widerstandsbewegung Résistance kämpften. Sie leisteten entschiedenen Widerstand unter Einsatz ihres Lebens, waren 1944 an der Befreiung von Paris beteiligt und blieben ihr Leben lang als Kommunisten und Antifaschisten in der BRD aktiv im Einsatz für eine freie und demokratische Gesellschaft. Insbesondere engagierten sie sich gegen jede Tendenz von neuem Faschismus, Antisemitismus und Rassismus. Als Zeitzeugen traten sie vor Schulklassen, Jugendgruppen und auf Demonstrationen und Kundgebungen auf. Der Film beinhaltet Interviews mit den Gingolds, historische Aufnahmen sowie Interviews mit 24 Weggefährten.

weniger dazu
Menge
7,50 €
Axel Ulrich

Wilhelm Leuschner. Ein deutscher Widerstandskämpfer

Wiesbaden 2012
Artikelnr: a025
weniger dazu
Menge
39,80 €
Sina Schiffel

Jakob Stefan. Ein streitbarer Demokrat. Abgeordneter - KZ-Häftling - Innenminister

Mainz/Osthofen 2012, herausgegeben von der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz
Artikelnr: a023
weniger dazu
Menge
2,00 €
Axel Ulrich

Politischer Widerstand gegen das "Dritte Reich" im Rhein-Main-Gebiet

Wiesbaden 2005
Artikelnr: a022
weniger dazu
Menge
25,00 €

Trotz alledem II

Artikelnr: a021
weniger dazu
Menge
10,00 €

Trotz alledem!

Artikelnr: a020
weniger dazu
Menge
10,00 €
Kerstin Amthor, Ulrike Huber, Thomas Käpernick (Hg.)

Wenn wir weg sind, ist alles nur noch Geschichte. Die Erinnerung von Überlebenden

Emmendingen 2002
Artikelnr: a019
weniger dazu
Menge
14,90 €
Karl Heinz Jahnke, Ilse Faeskorn (Hg.)

Für eine Welt ohne Krieg und Faschismus. Lebensstationen Remscheid, Düsseldorf, Moskau, Berlin, Paris, Valencia. Artur Becker 1905-1938

Frankfurt 2005
Artikelnr: a018
mehr dazu

Artur Becker ist am 12. Mai 1905 in Remscheid in der Familie eines Feilenhauers geboren worden. Im September 1930 zog er mit 25 Jahren als jüngster Abgeordneter in den Deutschen Reichstag. 1938 endete sein Leben gewaltsam in Spanien. In der Biographie von Artur Becker spiegelt sich Zeitgeschichte lebendig wider. Prägend war der Einsatz gegen Krieg und Faschismus. Zu wichtigen Stationen wurden neben Remscheid die Aufenthalte in Düsseldorf, Moskau, Berlin, Paris und in verschiedenen Orten Spaniens. Die in den Anhang aufgenommenen Dokumente geben Einblick in das Bemühen, eine einheitliche internationale Front zur Verteidigung des Friedens und der Humanität aufzubauen, woran Artur Becker von 1933 bis 1938 als Mitglied des Weltjugendkomitees gegen Krieg und Faschismus beteiligt war. (Klappentext)

weniger dazu
Menge
12,80 €
Initiative "Gedenkort Güterbahnhof Darmstadt" (Hg.)

Denkzeichen. Von Alsbach bis Zwingenberg. Orte von Widerstand und Verfolgung, Gedenkstätten und Erinnerungsinitiativen in Südhessen und Umgebung.

Darmstadt 2005
Artikelnr: a017
weniger dazu
Menge
2,50 €
Barbara Bromberger

Nieder mit Hitler! Frankfurter Arbeiterbewegung im Widerstand gegen den Faschismus 1933-1945

Frankfurt 2004 (VAS)
Artikelnr: a016
mehr dazu

Die erste Auflage erschien 1976 unter dem Titel „Arbeiterwiderstand in Frankfurt am Main gegen den Faschismus 1933– 1945“. Das Buch ist seit langem vergriffen. Bis heute ist es die einzige umfassende Darstellungdes antifaschistischen Widerstands der Arbeiterbewegung in Frankfurt geblieben. Jetzt liegt die Arbeit in erweiterter und überarbeiteter Form vor. Für die jetzige Publikation konnten Forschungsergebnisse und Hinweise, die zur Zeit der ersten Auflage noch nicht vorlagen, aufgenommen werden. Weitere Gesprächspartner erklärten sich bereit, über die Zeit von 1933–1945 zu berichten. Fotos von Widerstandskämpferinnen und Widerstandskämpfern, die die Bilder der ersten Auflage ergänzen, wurden gefunden. Fotos von wichtigen Frankfurter Gedenkstätten kommen dazu. Neu sind die Abbildungen der „Johanna Kirchner Medaille“, die von 1991 bis 1995 von der Stadt Frankfurt an Überlebende des Widerstandes verliehen wurde und die die Bedeutung des Widerstandes von 1933 bis 1945 in und für Frankfurt am Main würdigen. (Klappentext)

weniger dazu
Menge
19,80 €

Christliche Frauen im Widerstehen gegen den Nationalsozialismus

Berlin
Artikelnr: a015
weniger dazu
Menge
5,80 €
Karl Heinz Jahnke

Vergessenes? Der europäische Widerstand 1939 bis 1945 in deutschen Geschichtsbüchern

Frankfurt 2001
Artikelnr: a014
mehr dazu

Einen Einblick in die gegenwärtige Situation vermitteln die Geschichtslehrbücher. Der Rostocker Historiker Karl Heinz Jahnke analysiert 27 Lehrbücher aus neun Verlagen, die in den Jahren 2000/2001 für den Unterricht von den Realschulen bis zu den Gymnasien in den verschiedenen Bundesländern zugelassen waren. Er zeichnet ein differenziertes Bild hinsichtlich der Darstellung des europäischen Widerstandes und der Behandlung des Widerstandes in Deutschland zwischen 1933 und 1945.

weniger dazu
Menge
9,00 €
Clarita von Trott zu Solz

Adam von Trott zu Solz

Berlin 1994
Artikelnr: a013
weniger dazu
Menge
12,40 €
Allan Merson

Kommunistischer Widerstand in Nazideutschland

Bonn 1999
Artikelnr: a012
mehr dazu

Mit einem Vorwort von Peter Gingold

weniger dazu
Menge
14,00 €
Lagergemeinschaft Ravensbrück/Freundeskreis

Mit den Augen der Überlebenden. Ein Rundgang durch die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

Artikelnr: a010d
weniger dazu
Menge
5,00 €
Lagergemeinschaft Ravensbrück/Freundeskreis

Oczami tych które przezyly. Zwiedzanie Miejsca Przestrogi i Pamieci Ravensbrück

Artikelnr: a010c
weniger dazu
Menge
5,00 €
Lagergemeinschaft Ravensbrück/Freundeskreis

Through the eyes of the Survivors. A Guide to Ravensbrück Memorial Museum

Artikelnr: a010b
weniger dazu
Menge
5,00 €
Lagergemeinschaft Ravensbrück/Freundeskreis

Avey les yeux des survivants. Un parcours dans le mémorial de Ravensbrück

Artikelnr: a010a
weniger dazu
Menge
5,00 €
Reinhard Jacobs

Terror unterm Hakenkreuz. Orte des Erinnerns in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt

Göttingen
Artikelnr: a009
weniger dazu
Menge
5,00 €
Peter Krahulec, Hanfried Scherer (Hg.)

Dunkel Deutschland

1998
Artikelnr: a008
weniger dazu
Menge
8,60 €
Gruppe Stadtteilerkundung Rödelheim

Die zweite Qual. Entschädigungsverfahren für Verfolgte der NS-Zeit

Frankfurt 1996
Artikelnr: a007
weniger dazu
Menge
5,00 €
Konrad Schacht, Thomas Leif, Hannelore Janssen (Hg.)

Hilflos gegen Rechtsextremismus? Ursachen, Handlungsfelder, Projekterfahrungen

Köln 1996
Artikelnr: a006
weniger dazu
Menge
10,00 €
Arno Lustiger

Sog nit kejnmol... Lieder des jüdischen Widerstandes. Jüdische Arbeiter- und Partisanen-Lieder.

Artikelnr: a005
weniger dazu
Menge
2,50 €
Hessisches Institut für Lehrerfortbildung, Außenstelle Bruchköbel

Die Wegscheide bei Bad Orb. Ein Spiegel deutscher Geschichte seit 1900

Fuldatal/Bruchköbel 1995
Artikelnr: a004
weniger dazu
Menge
4,00 €
Friedrich-Martin Balzer

Klassengegensätze in der Kirche. Erwin Eckert und der Bund der Religiösen Sozialisten

Bonn 1993
Artikelnr: a003
weniger dazu
Menge
10,00 €
Friedrich-Martin Balzer, Karl Ulrich Schnell

Der Fall Erwin Eckert. Zum Verhältnis von Protestantismus und Faschismus am Ende der Weimarer Republik

Bonn 1993
Artikelnr: a002
weniger dazu
Menge
10,00 €
Friedrich-Martin Balzer (Hg.)

Ärgernis und Zeichen. Erwin Eckert - Sozialistischer revolutionär aus christlichem Glauben

Artikelnr: a001
weniger dazu
Menge
10,00 €
Alle Preise zzgl. Versandkosten!

Vorname
Nachname
Straße
PLZ
Ort
Land
E-Mail
Telefon
Fax
Ihre Nachricht