Schriftgröße A A A

FORSCHEN. ERINNERN. VERMITTELN.

 

Archivwerkstatt zu widerständigen Frauen

12. Dezember 2018, 16:30-18:30 Uhr

Bei unserer Archivwerkstatt können die TeilnehmerInnen unter Anleitung nach Briefen, Manuskripten, Gerichtsurteilen und weiteren Dokumenten von widerständigen Frauen in unserem Dokumentationsarchiv recherchieren. Im Mittelpunkt stehen Toni Sender, Johanna Tesch und Johanna Kirchner. Alle drei Frankfurterinnen hatten für das Frauenwahlrecht gekämpft und waren nach Durchsetzung des Frauenwahlrechts als Politikerinnen der ersten Stunde in Frankfurt und darüber hinaus aktiv. Alle drei leisteten Widerstand gegen die Nazidiktatur und bezahlten dieses Engagement teilweise mit ihrem Leben.

Die Veranstaltung ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung „Damenwahl – 100 Jahre Frauenwahlrecht“ im Historischen Museum Frankfurt am Main. Aufgrund einer begrenzten TeilnehmerInnenzahl bitten wir um vorherige Anmeldung unter Tel. 069-721575 oder E-Mail: [email protected]

 

 

Neuerscheinung

Nationalsozialismus vor Gericht

informationen Nr. 88 (November 2018)

 

Anfang November hat in Münster ein Prozess gegen den früheren Wachmann des KZ Stutthof, Johann R., begonnen. Der Angeklagte ist 94 Jahre alt, vom Alter gebeugt, aber eingeschränkt vernehmungsfähig. Sein Fall wird vor dem Jugendgericht verhandelt, denn zur Tatzeit war er minderjährig. Dieser Fall zeigt, wie aktuell die neue Ausgabe unserer Zeitschrift „informationen“ ist: Sie geht der Geschichte der Rechtsprechung über die Nazi-Verbrechen nach. Sie zeigt die juristischen Bemühungen, die Täter vor Gericht zu stellen, aber vielmals auch das Scheitern. Viel zu viele Täter und Täterinnen kamen straffrei davon. Unsere Autorinnen und Autoren – Jens Rommel (Ludwigsburg), Wolfgang Form (Marburg), Werner Renz (Frankfurt/Main), Georg D. Falk (Marburg), Ute Janßen (Imshausen) und Anne Sebastian (Berlin) und Ingolf Seidel (Berlin) – gehen verschiedenen Aspekten des Themas „Nationalsozialismus vor Gericht“ nach.

 

--> Inhaltsverzeichnis und Bestellmöglichkeit