11. September 2019, 11.00 Uhr, Oranienburg
Mindestens 3.000 der insgesamt 200.000 Häftlinge des KZ Sachsenhausen waren Kinder und Jugendliche. Eine neue Medienstation in der Baracke 39 widmet sich nun erstmals dieser Häftlingsgruppe. In Interviewsequenzen schildern Überlebende, die als Kinder und Jugendliche im KZ Sachsenhausen inhaftiert waren, ihre Erlebnisse. Schriftliche Zeitzeugnisse wurden von Schülerinnen und Schülern eingelesen und werden mit historischen Fotografien und Häftlingszeichnungen aus dem KZ Sachsenhausen sowie mit neu erstellten topografischen Computeranimationen illustriert.
Bogdan Bartnikowski (geb. 1932 in Warschau) war als Jugendlicher im KZ Sachsenhausen inhaftiert. Mit 12 Jahren wurde er während des Warschauer Aufstandes 1944 mit seiner Mutter ins KZ Auschwitz-Birkenau deportiert. Im Januar 1945 gelangte er nach Sachsenhausen und musste in einem Kommando in Berlin-Blankenburg bei der Enttrümmerung Zwangsarbeit leisten.
Anmeldung unter: [email protected]
Veranstaltungsort: Besucherinformationszentrum, Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen, Straße der Nationen 22, 16515 Oranienburg

Kontakt und weitere Informationen:
Gedenkstätte Sachsenhausen, Tel.: 03301-810917, [email protected], https://www.sachsenhausen-sbg.de/veranstaltungen/ / www.facebook.com/SachsenhausenMemorial